Eisbären starten in die Playoffs

Die Vorrunde ist beendet, die Hammer Eisbären starten in die Playoffs. Im Viertelfinale warten die Ratinger Ice Aliens auf die Mannschaft von Trainer Ralf Hoja. Das erste Spiel der Best-of-5-Serie beginnt am Freitag um 20:00 Uhr am Ratinger Sandbach.

 

Mit den Ratinger Ice Aliens treffen die Eisbären auf den Rivalen der letzten beiden Jahre, denn dort standen sich die Teams jeweils im Finale gegenüber. Diesmal kommt es bereits im Viertelfinale zu diesem Duell, denn sowohl die Eisbären als auch die Aliens zeigten in der Hauptrunde ihre Schwächen und belegten am Ende nur die Plätze 4 und 5. Dennoch haben beide Teams eine hohe Qualität im Kader und sind in der Lage lange im Kampf um die Meisterschaft dabei zu bleiben. Nun gilt es für das Team von Ralf Hoja, das lange von den Playoffs gesprochen hat, Leistung abzurufen und alles in Waagschale zu werfen: „Die Zeit des Schonens ist nun vorbei. Wir müssen von der ersten bis zur letzten Sekunde Vollgas geben, den Kampf annehmen und vor dem Tor unsere Chancen nutzen. Das betrifft jeden Einzelnen im Team, denn nur als Kollektiv können wir Erfolg haben“, so Hoja. In den drei bisherigen Begegnungen gegen die Aliens konnten die Eisbären drei für sich entscheiden und haben damit eine positive Bilanz, für Hoja ist dies allerdings kein Indiz für einen Ausgang der Serie: „Beide Mannschaften kennen sich sehr gut und wissen worauf es ankommt. Wir fangen jetzt bei Null wieder an, alles was bislang in der Saison passiert ist, ist Makulatur. Wir müssen jetzt da sein um aus dieser Saison eine erfolgreiche Saison zu machen“.

 

Dafür steht Hoja der komplette Kader zur Verfügung. Alle Blessuren und auch Infekte sind überstanden, gute Voraussetzungen für eine umkämpfte und spannende Serie: „Wir sind zwar nur Fünfter geworden, aber wir wissen um unsere Qualität und respektieren die Leistungen der anderen Teams. Eins ist aber klar, gegen uns spielt auch kein Gegner gerne. Es werden spannende Partien werden, wir können aber mit der nötigen Aggressivität in den Zweikämpfen den Grundstein für eine erfolgreiche erste Partie legen. Mit dem deutlichen Sieg gegen Neuss haben wir nochmals Selbstvertrauen getankt und auch ein wenig unserer Spielfreude zurückgewonnen, nun gilt es genau diese Spielfreude mit in die Partie zu nehmen und einfach zum gegnerischen Tor zu spielen“, so Hoja. Spielbeginn des ersten von maximal fünf Spielen ist am Freitag um 20:00 Uhr in Ratingen, Spiel 2 beginnt dann am Sonntag um 19:30 Uhr in der HeliNet-Eissportarena in Hamm.