Kleinschüler (U12) haben fertig!

„Der frühe Vogel…” – so beginnen leider viele Berichte der meisten Nachwuchsmannschaften beim Eishockey.
Wie eine Studie an 10.000 Würmern kürzlich ergeben hat: wer zu früh aufsteht lebt nicht lange!

So erging es dann auch prompt den Eisbären. Zum letzten Saisonspiel der U12 „durfte” man mal wieder um 7h30 zum Bulli in Brackwede (Bielefeld) antreten. Eine Stunde vorher da sein, eine Stunde Fahrt, vorher Frühstück, Zähne putzen und irgendwie aus dem Bett kommen.

Um 7h30 und 20 Sekunden steht es 1:0 für Brackwede. Wie das genau passieren konnte wissen wir nicht – die Eltern waren wohl auch noch nicht wirklich wach. Tja, und irgendwie war das erste Drittel dann auch schnell rum und man war mit 4:0 ordentlich bedient (worden). Klar haben die kleinen Eisbären gekämpft, haben dagegengehalten und sind gerannt – und mussten sich dann letztendlich doch mit 7:0 geschlagen geben.

Höhepunkt im 2ten Drittel war leider der unglückliche Zusammenprall eines Hammer Stürmers mit Bande, Gegenspieler und hartem Eis. Die Sanitäter ließen es sich dann auch nicht nehmen, den bereitstehenden Krankenwagen zu benutzen, ALLE erdenklichen Sicherheitsvorkehrungen auszuprobieren und einen 2ten Krankenwagen für einen Transport ins Bielefelder Krankenhaus zu ordern. (Während dieses ganzen Procedere ruhte das Spiel auf dem Eis und wartete auf wieder verfügbare Sanitäter.)

Die Anfahrt mit dem Krankenwagen beflügelte wohl auch den dortigen Arzt zu drastischen Maßnahmen. Trotz Ultraschall, Röntgen, intensivem Abtasten und einer Urinprobe (alles OHNE Auffälligkeiten!!!) bestand er auf einen 3-4 tägigen Aufenthalt. Es schien, als sollten unbedingt leere Betten belegt werden. Nach dem Veto der Eltern war sich der diensthabende Arzt auch nicht zu schade mit dem Sargdeckel zu klappern. Unfassbar!!!😡

Der Junge wurde dann („gegen dringenden ärztl. Rat auf eigene Verantwortung”) entlassen und von den Eltern ins Hammer EVK zur erneuten Untersuchung gefahren. Da der zickige Arzt in Bielefeld die Mitgabe seiner Untersuchungen stur verweigert hatte, durfte der kleine Mann in Hamm die gesamte Prozedur wiederholen.
Ergebnis: Alles gut! Am nächsten Tag geht’s wieder in die Schule und es gibt 2 Tage keinen Sport – fertig!

Unsere frühen Würmer an diesem Sonntag: Michel, Cedrik, Eric, Anton, Henri, Haytham, Luca, Olgerd, Tim, Enzo und Mike. Leider sind aktuell alle weiteren Spieler krank und/oder verletzt.

Vorschau:
Wer in dieser Saison gerne noch einmal „kleines” Eishockey sehen möchte, der ist herzlich eingeladen am kommenden Sontag unsere jüngsten Bambini (U8) bei ihrem Heimturnier anzufeuern. Morgens um 8h30 in der Helinet Eissportarena.
Von wegen früher Vogel und so….