ERV Dienstlaken Kobras gegen Lippe Hockey Hamm

 

Foto: AC

Das Spiel begann im ersten Drittel sehr ausgegelichen. H. Cherradi (1.) schoß auf Vorlage von J. Imielinski das erste Tor der Eisbären. Nur eine Minute später traf Dienstlaken zum Ausgleich. Am zweiten Tor der Eisbären hatte H. Cherradi seine Kelle wieder dran, diesmal machte er die Vorlage für M. Spirer (11.). Wieder nur knapp eine Minute später konnte Dienstlaken ein weiteres Mal ausgleichen. Damit gingen beide Mannschaften mit zwei Toren in die Pause.

Das zweite Drittel begann kraftvoll und mit viel Motivation der Eisbären, M. Spirer (0., 2.)traf direkt zwei Mal in nur zwei Minuten. Die Kobras konnten in der dritten Minute noch den Anschlusstreffer erzielen. L. Glomb kann in der 14. Minute den Abstand zu den Kobras auf zwei Tore erhöhen.

Im letzten Drittel spielten beide Mannschaften sehr körperbetont und es gab auf beiden Seiten viele Strafzeiten. Dennoch schafften es die Eisbären ihre Führung auszubauen. J. Imielinski traf in der zweiten Minute, M. Spirer in der elften, M. Langenkämper in der zwölften und M. Spirer ein weiteres Mal in der 14. Minute. In der 17. Minute, drei Minuten vor Schluss, bekamt M. Spierer eine 2+2+10 Minuten Strafe aufgrund unnötiger Härte nach einem Stockschlag auf Seiten der Kobras.

Damit fuhren die Eisbären mit einem 9:3 Erfolg nach Hause. Wir bedanken uns bei allen Mitgereisten Eltern, Offiziellen und Fans.